BAB Einkommen der Eltern über 25 relevant?

  • Guten Tag!


    Ich habe im 1. August meine Ausbildung zur Mediengestalterin begonnen und da ich seit meinem 19. Lebensjahr in einer eigenen Wohnung wohne BAB beantragt. Ich werde in 12 Tagen 26 und es handelt sich um meine erste Ausbildung, bin leider etwas spät dran ;) Die Dame in der Arbeitsagentur bei der ich die Unterlagen für den Antrag abgeholt hatte, hatte mir die Unterlagen über Auskünfte meiner Eltern garnicht erst mitgegeben, da Sie meinte ich sei über 25. Nun bekomme ich gestern endlich einen Brief der Arbeitsagentur und freu mich schon das der Antrag endlich durch ist. Neiiin jetzt wollen die die Einkommensbescheinigung meiner Mutter von 2012 sehen. Ziemlich lächerlich wie ich finde, bei fast 26. Ich bin ein erwachsener Mensch und möchte auch so behandelt werden, kann doch nicht sein das ich mit 26 noch meiner Mutter nerven muss wegen Ihren kompletten Einkommensbescheinigungen von 2012... Ist dies so richtig? Dürfen die das?


    Danke schonmal für die Antwort!
    Mit besten Grüßen
    Samantha

  • Hallo,


    Zitat

    das ich mit 26 noch meiner Mutter nerven muss


    1. die Unterhaltspflicht der Eltern hat in Deinem Fall nichts mit dem Alter zu tun
    2. Du willst eine Leistung haben - also wirst Du sie wohl "nerven" müssen. Und wenn Du sie nicht "nerven" willst, kannst Du ja auch Deinen Antrag auf BAB zurückziehen - der Bezug von BAB ist schließlich keine Pflicht.


    Zitat

    Ich bin ein erwachsener Mensch und möchte auch so behandelt werden


    Du bist ein erwachsener Mensch, der eine Leistung beantragen will, weil er seinen Lebensunterhalt nicht allein bestreiten kann. Du wirst auch wie ein erwachsener Mensch behandelt und erst einmal die Pflichten der Eltern auf Unterhalt geprüft, bevor die ganzen anderen erwachsenen Menschen - die man auch "Steuerzahler" nennt - für Deinen Lebensunterhalt aufkommen.


    Zitat

    Ziemlich lächerlich wie ich finde, bei fast 26.


    Und kannst Deinen Lebensunterhalt immer noch nicht selbst absichern. Auch ziemlich lächerlich...


    Gruß!


    PS: Bevor Du Dich über meine Antwort aufregst: Deine ziemlich polemisch formulierte Frage provoziert geradezu eine solche Antwort wie die meinige. Du fühlst Dich offensichtlich vollkommen ungerecht behandelt und forderst Sachen ein, die nichts, aber auch gar nichts mit dem alleinigen Argument Deinerseits zu tun haben: dem Alter. Anders formuliert: warum sollte ich als Steuerzahler für Dich aufkommen, bloß weil Du über 25 Jahre alt und offensichtlich nicht mal dazu bereit bist, simple Einkommensnachweise Deiner Mutter einzureichen, um Hilfe zum Lebensunterhalt zu erhalten?

  • ....Neiiin jetzt wollen die die Einkommensbescheinigung meiner Mutter von 2012 sehen. Ziemlich lächerlich wie ich finde, bei fast 26. Ich bin ein erwachsener Mensch und möchte auch so behandelt werden, kann doch nicht sein das ich mit 26 noch meiner Mutter nerven muss wegen Ihren kompletten Einkommensbescheinigungen von 2012... .


    Hallo,
    willkommen in der Welt der Erwachsenen.
    Dies bedeutet eben auch, dass man neben den guten Rechten auch die mühsamen Rechten und Pflichten wissen und beachten muss.
    Eine davon wäre auch, sich zum Thema Unterhalt zu informieren.
    Solange wie noch eine Unterhaltspflicht besteht, müssen die Eltern eben auch diesen leisten.


    Zitat

    § 1601 Unterhaltsverpflichtete BGB


    Verwandte in gerader Linie sind verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren.


    Übrigens ist nach diesem Grundsatz (§1601 BGB) es auch andersherum möglich (Du musst Unterhalt für die eltern leisten).


    Allerdings übersehe ich nicht, dass man Dir nicht von Anfang an die Unterlagen vollständig ausgegeben hat.
    Daher noch den Hinweis:
    zur Erklärung zum Einkommen soll nach Möglichkeit der Steuerbescheid in Kopie eingereicht werden.
    Es ist der vollständige Steuerbescheid gefragt und nicht nur die Seite 1 oder 2 oder....



    .....kann doch nicht sein das ich mit 26 noch meiner Mutter nerven muss wegen Ihren kompletten Einkommensbescheinigungen von 2012... Ist dies so richtig? ....


    Nunja,


    Ich hab mal bewusst auf den Absatz 5 verzichtet, weil der nach den hier vorliegenden Informationen
    nur verwirren würde.


    .... Dürfen die das?
    ...


    Die richtige Frage wäre eher, müssen die das -> JA.


    dms