Bafög und Unterhalt

  • Hallo zusammen!
    Ich habe ein Problem und hoffe auf eure Hilfe. Also ich habe nach der Realschule eine schulische Ausbildung zur Sozialassistentin gemacht (2 Jahre), danach habe ich an einer FOS mein Fachabitur gemacht und will jetzt studieren. ZWischendurch hatte ich Stress mit meinem Vater, weil der keinen Unterhalt mehr zahlen wollte. Er war sauer, weil ich ihm nicht mitgeteilt habe, daß ich erst 192€ und dann auf der FOS 348 (als ich dann ausgezogen bin waren es fast 600€) bekommen habe (zusätzlich zu Unterhalt und Kindergeld). Naja, jedenfalls hat er micht verklagt und muss bis Ende September keinen Unterhalt mehr zahlen. Danach muss ich ihn auf Unterhalt verklagen.
    Jetzt habe ich ihm die BAfög-Unterlagen gebracht und ihm gesagt, dass er sie bitte ausfüllen soll. Das will er aber nicht, mit der Begründung, daß er nicht mehr unterhaltspflichtig ist.
    Außerdem will er eine Kopie vom meinem ABI-Zeugnis und eine Kopie der Immatrikulationsbescheinigung( habe gesagt, habe ich noch nicht). Zusätzlich soll ich ihm sagen, was ich wie lange studieren will. Da unser Verhältnis sehr schlecht ist, will ich ihm das aber nicht sagen.
    Meine Frage ist nun: Muß ich ihm die Auskünfte geben und muss er den Antrag ausfüllen?
    Danke für eure Hilfe

  • Hi,
    ich hatte fast das gleiche Problem mit meinem Vater.
    Mir wurde vom Bafög Amt folgendes empfohlen was ich auch gemacht habe und gewirkt hat:
    Ich habe einen Brief geschrieben, wo ich meinen Vater aufgefordert habe den Antrag auszufüllen mit einer Frist von 2 Wochen.
    Den Brief habe mit dem Antrag per Einschreiben mit Rückantwort vom Emfänger (das solltest du so machen damit du einen Nachweis hast das nur dein Vater den Brief bekommen hat) weggeschickt.
    Dann habe ich eine Zweitkopie vom Brief und später die Rückantwort vom Einschreiben beim Bafäg Amt abgegeben.
    So und wenn dein Vater nach dem Ablauf der Frist nicht anwortet, gehst du wieder zum Bafög Amt und teilst denen das mit. Denn dadurch ist das Bafög Amt verpflichtet deinen Vater nochmals anzuschreiben und die werden dem schon klar machen das er den Antrag ausfüllen muss, weil sonst droht ihm eine Strafe.
    Denn das Bafög Amt will schriftlich einen Nachweis haben das du versucht hast deinen Vater anzuschreiben, daher auch das Einschreiben mit Rückantwort und das nur der Empfänger das Schreiben entgegennehmen kann, denn sonst hast du kein Nachweis das du ihn angeschrieben hast.
    Zum anderen bist du nicht verpflichtet deinem Vater irgendwelche Auskünfte zu geben. Und ich rate dir am besten alles schriftlich mit ihm zu regeln, denn so hast du immer was in der Hand.
    Auch wenn er dir erzählt das er nicht mehr Unterhaltspflichtig ist, lügt er.
    Denn dadurch das du Bafög beantragt hast prüfen die erst die finanzielle Situation deiner Eltern. Und wenn dein Vater genug verdient muss er dir Unterhalt zahlen, daher ist er gesetzlich verpflichtet den Antrag auszufüllen.


    Hoffe ich konnte dir helfen
    LG

  • Hallo Nadja,


    vielen Dank für deine Antwort.
    Aber ich glaube, du hast da etwas mißverstanden: Das Familiengericht hat festgelegt, daß er nicht mehr unterhaltspflichtig ist.
    DAs lag daran, daß ich ihn nicht darüber informiert habe, daß ich Bafög erhalte. DAs hätte ich aber müssen, weil er ja Unterhalt gezahlt hat. Klassisches Eigentor von mir.
    Da fühlte er sich sehr verar....!

  • tja das war ein echtes Eigentor. Du hast als Unterhaltsfordernder nicht nur Rechte sondern auch Pflichten. Dazu gehört, dass Du Deinen Vater umfassend über Deine Pläne informierst. Jetzt muss er gerichtlich festgelegt nicht zahlen, weil das was Du getan hast ja so eine Art Unterhaltsbetrug ist.
    Die Nachweise muss Dein Vater vorlegen, dazu fordert ihn das Amt auf wenn Du belegen kannst dass Du es erfolglos versucht hast. Aber wenn Dir vom BAföG anrechenbares Einkommen des Vaters abgezogen wird, kannst das von ihm nur schwer fordern.
    Selbst wenn Du Vorausleistungen nach § 36 BAföG beantragst kann er mit den Urteil winken und wird wohl kaum zahlen müssen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Klausi W. ()