4. Sem studiert, nun ins 2. Sem eingestuft an einer anderen Hochschule. Anspruch?

  • Hallo zusammen,


    ich habe 4 Semester BWL an einer Hochschule studiert (eigentlich nur 3, jedoch 2 Wochen nach Ende der Semesterferien exmatrikuliert und deshalb offiziell 4 angerechnet bekommen), habe dann 1 Jahr vergeblich auf Zusagen an anderen Hochschulen gewartet. Nun bin ich an einer privaten Hochschule immatrikuliert für den Studiengang Wirtschaftskommunikation. Glücklicherweise wurde ich ins 2. Fachsemester eingestuft, da mir einige erbrachte Leistungen vom BWL Studium angerechnet werden konnten.
    Nun habe ich einen Antrag beim Bafög-Amt gestellt, um weiterhin bafög beziehen zu können. Die möchten natürlich die relevanten Unterlagen und eine Begründung. BWL war mir leider zu trocken und deshalb der Wechsel zu Wirtschaftskommunikation, da mein Interesse mehr in Richtung PR- und Marketing geht, welches ich in dem Studiengang eher wiederfinde.
    Meine Frage, wie formuliere ich so eine Begründung am besten bzw. wie überzeugend muss eine solche Begründung sein, habt ihr da Erfahrung ?


    Habe beim Suchen hier leider keine Beispiele gefunden, die meinem Fall ähneln :/
    BWL und Wirtschaftskommunikation sind sich ja recht ähnlich, spricht man da dann immer noch von einem Fachrichtungswechsel ?


    Danke für eure Tipps und Tricks :)

  • Deine Begründung für den Fachrichtungswechsel ist gut!
    Der wichtige Grund wird erklärt:
    Neigungswandel so schwerwiegender und grundsätzlicher Art, dass die Fortsetzung der Ausbildung dem Auszubildenden nicht mehr zugemutet werden kann.


    Und da Dir ein ganzes Semester angerechnet wurde, hast Du - fürs BAföG - noch rechtzeitig vor dem vierten Semester gewechselt.


    franjo