1. Semester versemmelt...

  • Moin,
    also wie der Titel schon sagt, habe ich im 1. Semester so ziemlich alles verkackt. Ich habe einfach nicht begriffen was studieren heißt und irgendwann hat sich bei mir der Stoff so krass angehäuft, dass er für mich wie ein riesiger, nicht mehr zu bewätigender Berg aussah. Naja das hatte zur folge, dass ich nur noch ein Modul regelmäßig besuchte was nicht so beschissen lief und ich dort jetzt auch meine Prüfung schreiben und bestehen werde (hab zumindest ein gutes gefühl). Das ist allerdings nur ein Modul von 4 dieses Semster und laut Studienverlaufsplan, sind 30 LP pro Semester vorgesehen. Jetzt habe ich, nachdem ich merkte wo ich fehler gemacht habe beschlossen im 2. Semester quasi "neu" anzufangen und die geschmissenen Module nachzuholen. Ich bin nicht so naiv und sage, dass klappt auf jedenfall sondern habe mich bereits um eine alternative gekümmert und zum 1.9. einen Ausbildungsplatz sicher, für den Fall, dass wieder alles in die Hose geht, quasi Plan C. Da ich eigentlich schon studieren möchte und dann erstmal schaue ob eventuel ein anderes Studium besser ist oder dann halt, falls ich wirklich feststellen sollte, dass studieren nichts für mich ist, diese Ausbildung anfange.


    Soweit zum Hintergrund, nun meine Fragen:


    Ich muss bald den Ausbildungsvertrag unterschreiben, könnte ich da Probleme mit dem Bafög amt bekommen? Ich meine man hat in den ersten 6 Monaten das Recht ohne Grund von diesem zurück zu treten, von daher sehe ich da nicht das Problem.


    Wie sieht es mit der Rückzahlung aus? Wann muss diese erfolgen? Vor allem, was wenn ich garnicht die möglichkeit habe, sofort alles zurück zu Zahlen?


    Wie siehts mit dem Leistungsnachweis aus, ist der mit einem verkackten Semester noch machbar bis zum 4. FS?


    Falls ich zum 3. FS wechseln sollte, würde ich dann theoretisch nochmal ein komplettes Studium finanziert bekommen?



    Danke schonmal im Vorraus und einen schönen Sonntag noch!

  • Kein Problem!
    Teile dem STW formlos mit, daß Du das Studium abbrichst und zu XXX eine betriebliche Ausbildung beginnst.
    Die Zahlung wird eingestellt und .... fertig!
    Die Rückzahlung erfolgt ganz normal.... und zwar fünf Jahre nach dem Ende derRegelstudienzeit.
    Und für die übrigen Fragen ist das STW zuständig. Das wäre hier ein "Stochern im Nebel".


    franjo