BAB eigene Wohnung Freibetrag?

  • Hallo,


    habe im August eine Ausbildung begonnen und BAB beantragt. Ich bin ü18 und bin schon 2 Jahre vor Beginn der Ausbildung bei meinen Eltern ausgezogen (habe ALG 2 erhalten wegen schwerwiegender Gründe für den Auszug).


    Nun habe ich den BAB-Bescheid erhalten, jedoch erhalte ich die Freibeträge (die man wegen zu großer Entfernung von der Wohnung der Eltern erhält) nicht, obwohl diese am anderen Ende Deutschlands wohnen.
    Ist das korrekt so? Oder wurde bei der Berechnung ein Fehler gemacht?


    Grüße


  • Hallo,


    Eine auswärtige Unterbringung ist erforderlich, wenn der Auszubildende seine Ausbildungsstätte vom Familienwohnort aus nicht in angemessener Zeit erreichen kann, d.h. ein tägliches Pendeln unzumutbar ist.
    Scheinbar liegen die Voraussetzungen hinsichtlich der Entfernung vor.
    Jedoch wäre bei Dir zu klären, was ist der Familienwohnort.
    Du schreibst selbst, dass Du wegen schwerwiegender Gründe ausgezogen bist. Insoweit kann es sein,
    dass der Wohnsitz der Eltern nicht gleich der Familienwohnsitz ist, weil anscheinend deine Bindung an die
    Wohnung der Eltern fehlt, womit diese Wohnung nicht mehr der Familienwohnort wäre.
    In diesem Fall wäre der Familienwohnort für Dich neu zu definieren -> deine aktuelle Wohnung.


    So könnte man dies begründen.
    Mach einfach einen Widerspruch. Mehr als eine Ablehnung des Widerspruches sollte nicht passieren.
    Andernfalls würdest Du 58 Euro mehr monatlich erhalten.


    dms


    PS: vorher würde ich aber schauen, ob nicht doch der Freibetrag vergeben wurde,
    lässt sich mitunter nicht so leicht erkennen.
    Man kann dies aber rechnerisch prüfen

  • Wenn Elterneinkommen schon auf Null ist, dann würde eine Anrechnung eines Freibetrages auch nur Null ergeben.
    Also solltest Du davon unabhängig dein anzurechnendes Einkommen vorher prüfen.


    dms


    Das "maßgebliche Einkommen" (der Eltern) beträgt ~1700€, lt. Bescheid (den ich gerade nicht zur Hand habe) werden demnach ~50€ angerechnet. Im Feld "zusätzlicher Freibetrag" stand die 0, und das ist das Feld mit der Entfernung zum Familienwohnort.


    Somit gehts nicht "nur" um die 58€ sondern um ~108€. :)


    Das anzurechnende Einkommen scheint korrekt zu sein, auch wenns mir nicht passt, dass es der Durchschnitt vom 1. + 2. Lj ist..