Wie begründe ich Fachrichtungswechsel?

  • Hallo zusammen,
    ich habe erst eine kooperative Ausbildung gemacht, während dessen habe ich gleichzeitig Biotechnologie studiert und eine Ausbildung zur Chemielaborantin gemacht. Eigentlich war das ganze von Anfang an nichts für mich, doch ich wollte das durchziehen. Die Ausbildung zur Chemielaborantin habe ich abgeschlossen aber das Studium habe ich dann leider erst nach 10 Semestern abgebrochen. Während dieser Zeit habe ich nie Bafög beantragt. Nach zwei Jahren Pause ( während dieser Zeit habe ich gearbeitet), habe ich nun ein Grundschullehramtsstudium im Ausland begonnen. Deshalb habe ich Auslandsbafög beantragt. Nun soll ich den Fachrichtungswechsel begründen. Entweder "aus wichtigem Grund" oder aber "aus unabweisbarem Grund".
    Kann mir jemand weiterhelfen wie man das am besten begründet?


    Ich freue mich auf eure Antworten.
    Liebe Grüße

  • Eine Weiterförderung nach einem Fachrichtungswechsel nach 10 Semester Studium?
    Keine Chance, nicht einmal im Ansatz!
    Schau und lies § 7 Abs. 3 BAföG. Nach einem Studienabbruch immatrikulierte nach 10 Semester und die Regelstudienzeit überschritten bzw. erreicht ist, reicht nicht einmal mehr ein "schwerwiegender Grund".
    Ob zuvor BAföG bezogen wurde oder nicht, spielt keine Rolle. Tipp: Suchmaschine hier im Forum!


    franjo