Anspruch / Berechnung

  • Hallo,


    mit knappen acht Jahren Berufserfahrung im Bereich Logistik habe ich nun vor, mich ausbilden zu lassen / weiterzubilden.
    Ich habe mir überlegt, die Externenprüfung abzuschließen um erstmal anerkannte Fachkraft für Lagerlogistik zu werden. Im Anschluss habe ich vor, eine Fortbildung zum Meister für Logistik, bzw. den Meister für Lagerwirtschaft berufsbegleitend zu machen, damit ich vielleicht nochmal einen anderen Bereich im Lager anstreben kann, als die reine Kommissionierung.


    Für den Meister habe ich dann auch an Meisterbafög gedacht. Ich bin 31 Jahre alt, ledig, wohne mit meinem Freund zusammen, arbeite Vollzeit im Lager. Ich habe zwar schon einiges über Meisterbafög gelesen, aber vielleicht kann mir jemand helfen, ob grundsätzlich der Anspruch besteht und wie sie die Berechnung zusammensetzt. Außerdem: Sind irgendwelche Besonderheiten im Ablauf des Antrages zu beachten?


    Danke für eure Hilfe :)!