Bafög zurückziehen. Unterlagen zurück?

  • Hallo,


    angenommen, am 15.5.2011 (Beispiel) wurde ein Bafög-Antrag persönlich abgegeben. Am selben Abend stellt der Antragsteller fest, dass er eine erhebliche Summe bei seinem Vermögen nicht angegeben hat, allerdings nicht vorsätzlich.


    Ist es möglich, den Antrag am nächsten Tag ohne Angabe von Gründen zurückzuziehen, ohne dass eine Strafe zu erwarten ist?


    Verbleiben die Unterlagen beim Bafög-Amt oder darf der Antragsteller diese wieder mitnehmen?

  • Sandy :p
    Einspruch! Das Formblatt mit dem schulischen und beruflichen Werdegang kann übernommen werden :rolleyes:


    Ein tolles WE aus dem schönen Münsterland in den Pott wünscht


    franjo



  • Müssen alle Formblätter bei erneuter Antragsstellung (einen Monat später) wieder ausgefüllt werden? Oder nur die, die sich geändert haben?


    Na, wen da mal nicht der neue Antrag plötzlich "wahrheitsgemäß" kein Vermögen mehr aufweist.


    dms