Wohngeld während Scheidung ALG1 und Krankengeld

  • Hallo, ich lebe in Scheidung und habe eine 8 jährige Tochter. Ausserdem bin ich im 7 Monat Schwanger und beziehe auf Grund der Schwangerschaft nun Krankengeld.
    Desweiteren ist die Region von den Mietkosten sehr hoch und umziehen geht im Moment nicht, durch die Schwangerschaft, würde auch von den Gesamtkosten nichts bringen. Scheidung läuft aber liegt noch kein Urteil vor.


    In wie weit wird beim Antrag des Wohngeldes diese Situation der Schwangerschaft und Scheidung berücksichtigt?


    Ach ja es ist ein 3 Zi Whg mit 84 qm wobei aber einige qm durch den langen verwinkelten Flur drauf gehen. Ausserdem ist meine Tochter ein ADHS Kind und hat Anspruch auf ein eigenes Zimmer. Kaltmiete sind 470 Euro und warm 540,41 euro Heizung geht über Strom und hab daher n abschlag von 150 euro im monat . Einkommen ist derzeit krankengeld mit 1076 bzw Arbeitslosengeld 1. Mutterschaftsgeld bleibt in gleicher Höhe. dann das Kindergeld. Das Auto finanziert mein Mann (Ex-). Die MIeten in der Region sind alle so hoch und es gibt kaum günstigere Wohnungen. Im MOment deckt es sich auf plus minus 0 im Monat aber es muss halt gerechnet werden.


    Wäre nett wenn ich eine Antwort finden könnte. Danke


    LG

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Pikary ()