Verheiratet, Anrechnung der Einkommen der Eltern

  • Hallo liebe Leute,


    ich habe da ein kleines Problem. Ich habe vergangene Woche geheiratet. Ich habe jetzt vor mein Duales Studium bei der Finanzverwaltung abzubrechen und ein Lehramtstudium zu beginnen.
    Jetzt fällt mein Einkommen weg (dieses ist nicht unerheblich). Mein Mann ist in der öffentlichen Verwaltung tätig und dementsprechend nicht pralle.
    Meine Eltern weigern sich (auch zu recht) für mein Studium aufzukommen. So weit ich weiß ist dieses auch ok, da ja zunächst mein Mann für meinen Unterhalt zu sorgen hat.


    Mein Problemchen ist nun, dass ich aber beim Bafög Antrag soweit ich weiß denoch das Einkommen meiner Eltern angeben. Die Unterhaltspflicht besteht jedoch nicht mehr?! Gibt es denn eine Möglichkeit, dass ich dennoch Bafög beziehen kann?


    LG Ute

  • Zunächst einmal meinen Glückwunsch :D :)
    Wenn Du Deine Duale Ausbildung abbrichst und studieren möchtest, dann wird das als Fachrichtungswechsel gewertet!
    Das Einkommen Deines Ehegatten von "vor zwei Jahren" wird gerechnet und natürlich das Einkommen Deiner Eltern.


    Dein Mann ist für Dich nun an erster Stelle zum Unterhalt verpflichtet (Begriff: Versorgungsehe :p ).
    Und dann Deine Eltern!


    Elternunabhängige Förderung nur dann, wenn Du die Voraussetzungen des § 11 Abs. 3 BAföG erfüllst.
    Und, wie lange hat das Duale Studium gedauert, wie viele Semester?


    Bevor Du Dich mit der Unterhaltspflicht etc. auseinander setzt, solltest Du beim Studentenwerk einen "Antrag auf Vorabbescheid nach einem Fachrichtungswechsel" stellen.


    franjo