Zweitausbildung, Förderung ?

  • Bin 27 Jahre alt und gelernter Galvaniseur.
    Durch Asthma fällt es mir sehr schwer in metall- und chemieverarbeitenden Betrieben zu arbeiten.


    War beim Facharzt, da wurde mir nahegelegt, einen anderen Beruf auszuüben.
    MEldung an Agentur für Arbeit und Berufsgenossenschaft ist bereits erfolgt.
    Wer jedoch da schonmal etwas mit zu tun hatte, weiss dass sich das wie Kaugummi zieht und jede Information rar ist.


    Ich könnte am 01.09 eine neue Ausbildung anfangen, war mic hdort vorstellen und anscheinend überzeugend.


    Bis jetzt würde ich nur Ausbildungsvergütung erhalten, ist etwas wenig. Wären netto ca. 1400 € weniger als bisher.
    Wohne in der Zeit bei meiner Mutter, mein Vater ist bereits vor inigen Jahren verstorben :(


    Steht mir iwas zu ?
    Bafög ?
    Wer kann mir da helfen ?


    LG

  • Hallo,


    ein BaföG-Anspruch besteht nicht, sondern - wenn überhaupt - nur ein Anspruch auf BAB. Ob die Zweitausbildung deamit gefördert werden, kann Dir nur die Arbeitsagentur bei einem entsprechenden Antrag sagen.


    Gruß!

  • Antrag habe ich hingesendet, aber gibt ja z.B. nichts über Mitetkosten usw, da sie mir selbst ja gar nicht entsheen..


    Warte noch auf die Antwort.


    Was gäbe es sonst noch ?

  • Hallo,


    ein BaföG-Anspruch besteht nicht, sondern - wenn überhaupt - nur ein Anspruch auf BAB. ....


    Gruß!


    Hallo Hoppel,
    hast Du evtl. übersehen, dass

    .....
    Ich könnte am 01.09 eine neue Ausbildung anfangen, war mic hdort vorstellen und anscheinend überzeugend.


    Bis jetzt würde ich nur Ausbildungsvergütung erhalten, ist etwas wenig. Wären netto ca. 1400 € weniger als bisher.
    Wohne in der Zeit bei meiner Mutter, mein Vater ist bereits vor inigen Jahren verstorben :(


    ......


    Somit kein Anspruch auf BAB, weil wohnhaft im Haushalt der Eltern.
    (ein Ablehnungsgrund, evtl. aber auch nicht)


    Jetz wird es komplizierter:


    Zweitausbildung ist defacto nur in ganz wenigen Fällen förderfähig. Der individuelle Wegfall (gesundheitliche Einschränkung) ist eigentlich keine Begründung für eine Förderung einer Zweitausbildung über BAB.


    Der individuelle Wegfall (gesundheitliche Einschränkung) ist jedoch für eine Förderung im Rahmen einer beruflichen Reha ein möglicher Grund.
    Im Rahmen einer beruflichen Reha durch die Agentur, wäre dann auch eine Förderung mittels BAB möglich.
    In diesem Fall auch die Förderung einer Zweitausbildung mittels BAB als Bestandteil einer beruflichen Reha
    durch die Agentur. Wird die BAB als Bestandtteil einer beruflichen Reha gewährt, dann spielt wiederum die Unterbringung bei den Eltern keine ausschließende Rolle, sondern auch diese Fälle werden mit einem niedrigeren Bedarfssatz gerechnet/ gefördert.


    Bin 27 Jahre alt und gelernter Galvaniseur.
    Durch Asthma fällt es mir sehr schwer in metall- und chemieverarbeitenden Betrieben zu arbeiten.


    War beim Facharzt, da wurde mir nahegelegt, einen anderen Beruf auszuüben.
    MEldung an Agentur für Arbeit und Berufsgenossenschaft ist bereits erfolgt.
    ...


    Welche Alternativen gibt es für einen Galvaniseur außerhalb von Großbetrieben?
    Meldung an die Agentur - was ist darunter zu verstehen?


    ...
    Wer jedoch da schonmal etwas mit zu tun hatte, weiss dass sich das wie Kaugummi zieht und jede Information rar ist.
    ....


    Schon mal darüber nachgedacht, dass es für bestimmte Sachen, Vorgänge etc. auch Fristen gibt?
    Information ? - du meinst doch eher, was für Leistungen dir zustehen, und dass kann man doch erst zum Schluss
    sagen. Wenn Du jedoch meinst, was Du beantragen kannst; nun alle Sozialleistungen kannst Du beantragen;
    wäre ja egal ob von vornherein ein Anspruch besteht. Wenn Du jedoch meinst, nur solche Leistungen, wo auch ein Anspruch besteht, dann siehe erster Satz.



    .....
    Wer kann mir da helfen ?


    LG


    Hinsichtlich helfen, müsste ich wissen, ob Du bereit wärest, auch auf die Ausbildung zu verzichten?
    Hast Du schon einen Reha-Antrag bei der Agentur für Arbeit gestellt?


    dms

  • ...Warte noch auf die Antwort....


    Hallo,
    ich eigentlich auch.
    Aber deinem nachfolgendem Beitrag entnehme ich, dass Du nunmehr kein Interesse mehr an einer Hilfe hast.


    Da ich wohl nichts wirklich bei der Zweitausbildung bekommen werde als Förderung, kann ich mir das nicht leisten.


    Dann würde ich nächstes Jahr den Techniker machen, 2 Jahre Vollzeitschule..


    Da würde ich Bafög bekommen, ....


    Viel Erfolg.


    dms