Elternunabhängiges Bafög über Vorrausleistungsverfahren

  • Hallo,
    ich habe vor ine paar Tagen meinen Bafög-Antrag inkl. Vorrausleistungsantrag abgeschickt.
    Mein Werdegang:
    Abitur 2006
    danach auf Jurastudium beworben, keinen Platz erhalten
    Zivildienst
    Elektrotechnik Studium, nach 1 Semester ohne Prüfungen abgebrochen
    3/4 Jahr gejobbt auf 400€ Basis
    Ausbildung zum Rettungssanitäter
    Ausbildung zum Rettungsassistenten
    2 mal auf Medizin beworden, beide Male abgelehnt
    letztes Wintersemester nur über Losverfahren beworben(keine ZVS Bewerbung) und Studienplatz erhalten


    Habe während meiner Ausbildung bei meinem Vater gewohnt, Eltern leben getrennt.
    Meine Eltern und ich sind der Meinung, dass sie ihre Unterhaltspflicht mehr als erfüllt haben, für meinen krummen Weg zum Studium können sie nichts. Zudem war nicht abzusehen, dass ich über das Losfverfahren noch einen Studienplatz erhalte (Chance verschwindend gering). Da ich mich nicht regulär beworben habe (es war klar, dass ich keinen Platz bekomme wg. Wartesemestern) konnten meine Eltern damit ja auch nicht rechnen.
    Auf Antwort vom Bafög Amt wird noch gewartet, was müssen meine Eltern ggf. in ihre Begründung schreiben, damit mein Antrag durchgeht?
    Vielen Dank schonmal!


    Mit freundlichen Grüßen

  • Warte weiter!
    Die Förderungsabteilung des Studentenwerkes in XYZ wird sich schon mit Dir in Verbindung setzen.
    Weshalb sollen wir uns hier im Forum unseren Kopf zermartern?
    Es muß zunächst Dein grundsätzlicher BAföG-Anspruch geklärt werden (beachte § 7 ff BAFöG).


    Und, im Vertrauen... Deine Eltern werden - sollte der grundsätzliche Förderungsanspruch bestätigt werden - auch im Rahmen der weiteren Unterhaltsverpflichtung (§§ 1 +36 BAföG) Dich weiterhin unterstützen müssen!


    franjo

  • So, nachdem alles eingereicht wurde und der Vorrausleistungsantrag gestellt, kam vom Bafögamt ein erneuter Brief mit der Bitte um Einreichung mienes Abiturzeugnisses und nur noch der Frage wann ich meinen Eltern meinen Studienwunsch mitgeteilt habe.
    Was schreibe ich da jetzt?
    Mehrzeiler oder kurz und knapp und wie formuliere ich das?


    Mit freundlichen Grüßen

  • Ja aber was schreib ich da rein? Ich hab mit dem zuständigen Mitarbeiter eben nach dem Post telefoniert, der meinte da reicht n kurzer 4Zeiler oder sowas aus, die würden gerne schauen dass ich unabhängig gefördert werde, brauchen aber noch diese äussage von mir.

  • Wie bereits erwähnt bin ich mir der Formulierung unsicher, aber du hast Recht, auf die bisherigen Antworten hätte ich getrost verzichten können. Es geht hier nunmal um viel und ich will nicht aufgrund einer falschen Formulierung was riskieren. Aber danke für die sinnvolle Antwort...