bruder volljährig freibetrag

  • mein bruder ist 20 und hat die schule abgebrochen und fängt erst zum nächsten schuljahr wieder an.
    er wohnt noch zusammen mit mir bei den eltern und hat kein einkommen.


    wird ein freibetrag für ihn angerechnet?



    falls nein, wird wieder ein freibetrag angerechnet, wenn er am 1. august wieder mit der schule anfängt?


  • Hallo,
    ohne genau und näheres zu wissen,
    würde ich sagen, dass bei Berechnung des Elterneinkommens ein Freibetrag für deinen Bruder (abzgl. seines Einkommens) gewährt wird. Ab dem Zeitpunkt, wo der Bruder die Schule besucht (und evtl. selbst einen Anspruch geltend machen könnte) entfällt der Freibetrag; dafür wird der Anrechnungsbetrag aus dem Elterneinkommen halbiert.


    Irgendwo spielen da noch 5%-erhöhung beim Abzug vor der Ermittlung des anzurechnenden Einkommens der Eltern eine Rolle.


    Aber da sollen mal die BAföG-Profis hier aus dem Forum ran.:cool:


    dms

  • Dein Bruder wird - so wie dms schon geschrieben - mit einem Freibetrag berücksichtigt. Der Freibetrag muß lediglich beantragt und die Existenz des Bruders dem BAföG-Amt glaubhaft bewiesen werden.
    Sollte Dein Bruder wieder die Schule besuchen, dann ist die Festsetzung eines Freibetrages abhängig vom Schultyp. Nicht jede Schulform ist nach dem BAföG förderungsfähig. Doch, einen Freibetrag wird es - irgendwie - geben!


    franjo

  • Könnte das bafögamt mir das geld kürzen, weil sie behaupten, dass meine eltern meinem bruder gegenüber nicht unterhaltspflichtig sind, weil mein bruder sozusagen monatelang "leerlauf" hat und theoretisch für sich selbst sorgen könnte ?


    eltern müssen doch ihren volljährigen kindern nur während einer ausbildung unterhalt zahlen.

  • können meine eltern einfach schreiben, dass er noch zu hause wohnt und von ihnen unterhalten wird?


    oder braucht man richtige gründe dafür? wie krankheit , behinderung etc.



    weil das bafögamt hat mir jetzt tatsächlich das geld gekürzt.


    habe ich wieder ein recht auf eine anrechnung eines freibetrags, wenn mein bruder ab dem 1. august wieder schüler ist?
    oder hat mein bruder seine chance auf unterhalt sozusagen "vertan", weil er die schule abgebrochen hat, um die schule zu wechseln.

  • Das BAFöG-Amt kürzt u. a. dann die Förderung, wenn denen Infos fehlen.
    Dazu zählen auch Anträge und Nachweise für Freibeträge, z. B. für Geschwister, welche ihre Ausbildung "geschmissen" haben.
    Nicht das BAFöG-Amt ist verpflichtet hier nachzufragen, ob ggf. Freibeträge gewünscht :rolleyes: werden, sondern die Eltern haben jegliche Änderung der wirtschaftlichen und familiären Verhältnisse dem BAFöG-Amt mitzuteilen und haben mit ihrer Unterschrift dafür gebürgt.


    Eigentlich... finde ich es schon ganz OK, wenn die Förderung gekürzt wird. :rolleyes:


    franjo