elternunabhängiges Bafög, 5 jahre berufstätigkeit mit wohngeldzuschuss

  • Hallo,


    im Moment arbeite ich noch um auf meine 5 Jahre Berufstätigkeit zu kommen um Bafög Anspruch zu erwerben. Können für mich Nachteile entstehen, wenn ich Wohngeld beantrage? Wird die Zeit, in der ich mehr als 604 Euro Bruto verdient habe und zusätzlich Wohngeld beantragt habe noch mitgezählt oder einfach ignoriert?


    Wäre sehr dankbar für verlässliche Infos!

  • Hinweis bzgl. BAFöG
    Du mußt nach einer dreijährigen Ausbildung anschließende mind. 36 Monate sozialversicherungspflichtig gearbeitet haben und mehr als 604 € verdient haben. Ohne Ausbildung wären insg. 60 Monate Erwerbstätigkeit mit entsprechenden (nachzuweisenden) Einkünften erforderlich.
    Nicht zur Zeit der Erwerbstätigkeit zählen Schulbesuche und/oder Ausbildungszeiten.


    Zum Wohngeld wird Dir von berufenem Munde geantwortet werden :)


    franjo

  • Danke, franjo, aber soweit war alles schon klar und ist ja auch auf dutzenden Seiten im Internet zu finden.


    Mir geht es jetzt nur um die Frage mit dem Wohngeld. Ist eigentlich ne blöde Frage, weiß ich, ich will halt nur sicher gehen, daß es auch klappt. Gesetze sind nun mal Gesetze und machen nicht immer (zumindest nicht immer für jeden) Sinn.


    Wenn ich die 5 Jahre (zu haben glaube) habe, mich einschreibe und den Bafög Antrag abschicke, dort aber nur 4,99 Jahre anerkannt werden, ist alles mehr oder weniger umsonst gewesen. Daher will ich mich lieber 3 mal absichern bevor ich am Ende im Regen stehe.