lehre -> fachabi -> studium

  • Hallo.
    Ich bin 23 Jahre alt gelernter Maurer und beende dieses Jahr einfach Abi und möchte im Anschluss Bauingenieurswesen studieren. Ich habe letztes Jahr einen BAföG Antrag gestellt und bekomme keines weil meine Eltern zu viel verdienen.
    Nun möchte ich aber ausziehen und möchte nicht das meine Eltern weiter für mich waren des Studiums zahlen.
    Desweitern wollen meine eltern auch nicht für mich zahlen. Ich bekomme aber kein elternunabhängiges bafög weil ich unter 25 bin und nur 3 jahre lehre und 2 jahre arbeiten war (also keine 6). Ich habe gehört das durch die zweitausbildung meine elter nicht mehr zahlen müssten. Kann mir das jemand näher erklären? Und wie lange müsste ich vorher ausziehen um Geld für die Wohnung zu bekommen?

  • Gute Entscheidung, ein Studium zu beginnen.:o


    Deine Eltern bleiben "mit im Spiel" bzgl. Unterhaltsverpflichtung, so lange Du die Voraussetzungen nach § 11 Abs. 3 BAföG nicht erfüllst und beim Studienbeginn das 30. LJ noch nicht volledet hast.


    Wenn Du total stressfrei und finanziell unabhängig studieren willst, dann solltest Du zu den 36 Monaten der betrieblichen Lehre noch insg. 36 Monate gearbeitet haben (Jobben während der Schulzeit zählt nicht).
    Das hat nichts mit Zweitausbildung oder noch keine 25 Jahre alt und deshalb keine Unterhaltsverpflichtung der Eltern dmehr etc. zu tun.
    Das ist GESETZ ! Da gibt es auch nichts zu erklären.


    Mein Vorschlag:
    Bewerbe Dich um einen Studienplatz und beantrage für das Studium - nach der Einschreibung - BAföG.
    Für zahlungsunwillige Eltern gibt es das Zauberwort "Vorausleistungsverfahren". Doch das gibt garantiert Stress mit den Eltern und die Geburtstagsgeschenke werden dann garantiert sehr klein ausfallen :rolleyes:


    Du kannst für das Studium unabhängig vom BAföG aber auch noch den KfW - Studienkredit (bis 650 € und unabhängig vom Elterneinkommen) beantragen.
    Du hast noch etwas Zeit. Rede mit Deinen Eltern und informiere Dich über den Studienkredit (ggf. SUCHE betätigen).


    franjo

  • @ thomas90


    es genügt nicht "was Du gehört hast", sondern was im Gesetz steht.
    Und woher hast die Information bzgl. der Altersgrenze etc. von "25" Jahren?
    Mein Tipp: Wähle Deine Informanten sorgfältig aus! Nicht jeder mit einem Stromprüfer in der Hand ist Elektriker! :p


    Zudem wirst Du nicht gefragt, ob Du eventuell damit einverstanden bist, daß Deine Eltern für Dein Studium zahlen müssen! :rolleyes:


    Ich als Steuerzahler will auch nicht für Deine Ausbildung zahlen, zumal Deine Eltern Dir gegenüber zur Unterhaltszahlung verpflichtet sind.:mad:


    franjo

  • "f) Besteht Anspruch auf Finanzierung einer zweiten Ausbildung?


    Grundsätzlich müssen Euch Eure Eltern nur eine Ausbildung finanzieren. Da sich übliche Ausbildungsverläufe aber heutzutage komplizierter gestalten, gibt es auch eine differenzierte Rechtsprechung zu der Frage, was "eine Ausbildung" ist bzw. wann ein zweiter Berufsabschluss von den Eltern zu ermöglichen ist." studie-online


    Also habe ich doch von meinen Eltern kein Anspruch? Oder? So müsste ich doch eigentlich BAföG bekommen

  • Ja, es besteht ein Anspruch auf die Finanzierung.
    Und zwar durch Deine Eltern.
    Es ist keine differenzierte Rechtsprechung sondern Gesetz.
    Und insbes. Deine Ausbildung als Maurer und das anschließende Studium des Bauing. würde von den Gerichten als eine "oiptimale Fortsetzung der bisherigen Ausbildung" gewertet.
    Deine Kenntnisse und Erfahrungen aus dem Maurerberuf kann optimal durch das Ing.-Studium genutzt werden.


    So ist die ständige Rechtsprechung, welche keine Einzellfallentscheidungen berücksichtigt.


    Warum sollen wir Deine Studienfinanzierung hier diskutieren?
    Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir was"... wo Wunschzettel ausgefüllt werden dürfen.


    franjo

  • Hallo,


    seltsam sinnlose Antwort auf sachliche Beiträge und für einen angehenden Bauing. nicht gerade sehr passend :-(


    Im übrigen sehe ich das genauso wie franjo: Deine Eltern sind weiterhin unterhaltsverpflichtet. Da ändert auch Deine sinnlose Bemerkung nichts dran.


    Gruß!

  • Hallo,


    nein, ist keine sinnlose Bemerkung.


    Du wurdest mehrmals darauf hingewiesen, daß eine Unterhaltspflicht der Eltern weiterhin besteht. Auch die (sehr schwammigen) Ausführungen in irgendwelchen anderen Foren ändert nichts an dieser Einschätzung. Zwar ist es durchaus verständlich, daß Du nach Lösungen ohne Beteiligung der Eltern suchst - aber, und nun komme ich zu der von Dir als sinnlos klassifizieren Bemerkung, wir sind hier tatsächlich nicht bei "Wünsch Dir was..." und können Dir auf Grund der gesetzlichen Lage keine solche Wunschlösung verschaffen.


    Alles klar ;-)


    Gruß!

  • "Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir was"... wo Wunschzettel ausgefüllt werden dürfen" ist ein sinnloser Kommentar. Alles andere ist eine verdrehung der Tatsachen.
    Aber da man hier im Forum nicht auf Hilfe trifft sondern nur auf recht bescheidene Antworten. Wurde mir von anderer Seite weitergeholfen. Urteile Kindesunterhalt Zweitausbildung ... Da dies meine zweite Ausbildung ist und ich die nicht im anschluss gemacht habe oder es vorher mit meinen Eltern abgesprochen habe, denke ich sehr wohl das meine Eltern nicht unterhaltspflichtig sind.

  • Hallo,


    Zitat

    Aber da man hier im Forum nicht auf Hilfe trifft sondern nur auf recht bescheidene Antworten. Wurde mir von anderer Seite weitergeholfen. Urteile Kindesunterhalt Zweitausbildung ...


    Problem ist nur, daß die Hilfe "von anderer Seite" nicht richtig ist, die von Dir genannten Urteile nicht auf deinen Fall zutreffen bzw. ganz entscheidende Einschränkungen enthalten und die hiesigen Antworten nicht bescheiden sind.


    Aber das wirst Du schon selbst herausfinden.


    Aber gut: bleibe weiterhin beratungsresistent, fülle Deinen Wunschzettel auch weiterhin mit Dir genehmen Antworten "von anderer Seite" und laß uns alle hoffen, daß Du als fertiger Bauingenieur etwas gründlicher recherchierst, nachdenkst und dann auch fähig bist, zu lesen. Bei den von Dir so glorreich zitierten Urteilen hast Du jedenfalls keine der genannten Eigenschaften gezeigt.


    Aber ich habe angesichts Deines Auftreten auch keine Lust, Dir nun aufzuzeigen, warum das alles nicht auf Dich zutrifft. Du weißt es ja sowieso besser.


    Gruß!