Bafögantrag im EU-Ausland

  • Hallo,


    nun bei mir gibts ein paar Unklarheiten zum Antrag selber.
    Ich möchte in Österreich an einer FH studieren, Wohnsitz ist in Deutschland.


    Studium beginnt am 1.10.08(also Einschreiben oder so^^)



    Jetzt ist es leider noch recht häufig unklar formuliert mit der alten und neuen Regelung zum Auslandsstudium in der EU.


    Ich glaub zwar, ich weiß, dass ich das Formblatt 6 nicht brauche, aber sicher bin ich mir vor lauter verwirrender Informationen nicht mehr.


    Die Frage ist die welche Antragsblätter brauche ich nun?


    gilt das Studieren außerhalb Deutschlands aber in der Eu(Österreich) als "Auslangsstudium"?, also brauche ich da das Formblatt 6?
    da stehet ja eigentlich immer nur 1 Jahr maximal Förderungszeitraum etc. dabei
    also ist das wohl eher für außerhalb der EU?


    gilt dementsprechend die Ganze EU als "Inland"?
    und muss ich dann nur beim Studienort Österreich mit angeben und brauch sonst keine zusätzlichen Blätter?
    Wielang muss ich das nun vorher abgeschickt haben?
    bei Auslandsbafög stand irgendwo 6Monate, das gilt aber nur für Eu ausland? da wäre ich sonst etwas spät dran.?


    (leider nicht früher erfahren, dass ich in Österreich bafög bekommen kann, bei meinem Bruder war das noch nicht)



    Man wird ja leider häufig zu diesem Auslandsbafög gelotst, wenn man auf außerhalb Deutschland studieren klickt.
    (bei den Infolinks differser Seiten)Und dazu wird man leider fast immer im Kreisgelinkt von Seite zu Seite, aber wird nicht schlauer.


    => Da würde man sich etwas mehr Durschaubarkeit wünschen :)
    [Extra konkreter kurzer Infoblock bezüglich Auslandsstudium in der Eu + nicht nur WO man Antrag stellen muss sondern auch gleich WIE (welche Blätter) wäre gut; und das auf allen dieser Info Seiten :D ]



    Ich habe jetzt
    Formblatt 1 + Anlage zu Formblatt 1
    Formblatt 2
    Formblatt 3


    [Formblatt 6?ja nein ?]


    würde das den so stimmen?
    wenn irgendwo Fehler im Antrag sind, dann schreiben die mir um das Klarzustellen oder?
    Ehrlichgesagt blicke ich da nicht so ganz durch.:confused:




    Weitere Frage, da ich Grenznah zu Österreich wohne, würde ich jedes Wochenende nach Hause fahren.
    Für jeden Tag ist der Weg zuweit.


    Für dieses "Pendeln" gibt es vermutlich keinerlei Zuschüsse oder?
    Dann werd ich mir das wohl kaum leisten können, bei den wachsenden Spritpreisen :).


    Danke schonmal im Vorraus,
    hoffe wenn ich die richtigen Blätter habe kann ich das endlich mal losschicken.


    mfg
    Air