Letzte Aktivitäten

  • Euler

    Hat eine Antwort im Thema Aktualisierungsantrag: Brutto oder Netto? verfasst.
    Beitrag
    Aha, danke!
    Und wie wird dann berücksichtigt, bzw. dem Amt klar gemacht, dass sich mein Nettogehalt deutlich verringert hat?
  • Theo

    Hat eine Antwort im Thema Aktualisierungsantrag: Brutto oder Netto? verfasst.
    Beitrag
    Das voraussichtliche Bruttogehalt im Bewilligungszeitraum muss angegeben werden.
  • Hoppel

    Hat eine Antwort im Thema Pflegegeld verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    Wow - Du hast die Energie gehabt, einen Smiley zu verwenden, aber nicht eine Sekunde darüber nachgedacht, daß man nicht einfach irgendeine Frage ohne jegliche weiteren Informationen und ohne auch nur annähernd normale Umgangsform in ein Forum…
  • Euler

    Hat eine Antwort im Thema Aktualisierungsantrag: Brutto oder Netto? verfasst.
    Beitrag
    Der Grund meiner Frage ist folgender: Mein Bruttogehalt hat sich kaum verändert, aber durch die Scheidung ist mein Nettogehalt deutlich gesunken. Wie muss man das dem Amt bekanntmachen?
  • Euler

    Thema
    Was muss im Formblatt 7 (Aktualisierungsantrag) angegeben werden?
    Bei: "positive Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit einschl. Versorgungsbezügen, Urlaubsgeld und Weihnachtszuwendungen"
    Brutto oder Nettogehalt?
  • Keule

    Hat das Thema Pflegegeld gestartet.
    Thema
    Pflegegrad und Pflegegeld 2 wird es mit dem Wohngeld verrechnet:?:
  • Attis

    Hat eine Antwort im Thema Wohngeld Anspruch? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Hoppel)

    Habe das monatliche nötige Vermögen das nötig ist zu meinem Gehalt draufgerechnet und eingegeben.

    Alles klar. Danke!
  • Hoppel

    Hat eine Antwort im Thema Wohngeld Anspruch? verfasst.
    Beitrag
    Hallo,
    (Zitat von Attis)

    und woher soll der Rechner wissen, daß Du Vermögen hast?

    Stelle den Antrag - und gut ist.

    Gruß!
  • Attis

    Hat eine Antwort im Thema Wohngeld Anspruch? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Theo)

    danke für deine Antwort.

    Wie tue ich das jetzt im Wohngeldrechner berücksichtigen. Wenn ich da 899€ eingebe, dann kommt, dass ich keinen Anspruch habe, obwohl das ja das Mindesteinkommen ist.

    Sorry für die vielen Fragen...
  • Hoppel

    Beitrag
    Hallo,
    (Zitat von Seyhan)

    ja.

    Gruß!
  • Seyhan

    Thema
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe im Dezember ein Wohngeld-Antrag gestellt. Dummerweise habe ich hier vermerkt, dass sich im April Veränderungen ergeben werden. Daraufhin hat die Behörde auf die Nachweise, welche erst zukünftig erbringbar sind, bestanden…
  • Theo

    Hat eine Antwort im Thema Wohngeld trotz 2 monatiger Zuverdienst? verfasst.
    Beitrag
    Über die Leistung des Wohngeldes ist von Amts wegen mit Wirkung ab dem Zeitpunkt der Änderung der Verhältnisse unter Aufhebung des Bewilligungsbescheides neu zu entscheiden, wenn sich im laufenden Bewilligungszeitraum nicht nur vorübergehend ... das
  • Theo

    Hat eine Antwort im Thema Wohngeld Anspruch? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat)


    Zweimal ja.

    (Zitat)


    Von 525 € Gehalt + Wohngeld könnt ihr nicht 660 € Miete zahlen und euren Lebensunterhalt bestreiten. Euer Vermögen sollte daher innerhalb des Jahres schon deutlich weniger werden, da die Wohngeldstelle sonst…
  • Attis

    Hat eine Antwort im Thema Wohngeld Anspruch? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Hoppel)

    Wir sind 25 und 26.

    1 Jahr würde uns schon mal genügen. Ich werde voraussichtlich bald wieder einen „normalen“ Job bekommen.

    Muss man die 10.000€ nachweisen oder auch aufbrauchen?

    Sollen wir den Antrag einfach mal stellen?

  • Theo

    Beitrag
    (Zitat)


    Nein. Nur bei Maßnahmen in Vollzeitform wird ein Beitrag zur Deckung des Unterhaltsbedarfs geleistet (§ 10 Abs. 2 AFBG).

    Vorausgesetzt, die geplante Teilzeit-Fortbildung ist nach dem AFBG förderfähig, kannst du aber Zuschüsse zu Prüfungs-…
  • Hoppel

    Hat eine Antwort im Thema Wohngeld Anspruch? verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    schwere Geburt...

    Ihr habt ein erforderliches Mindesteinkommen von 2 x 382 € + 660 € Warmmiete = 1.424 € - 525 € Lohn = 899 €. Euch fehlen also 899 € zum notwendigen Mindesteinkommen. Da Wohngeld immer auf das Jahr hoch gerechnet…
  • Attis

    Hat eine Antwort im Thema Wohngeld Anspruch? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Hoppel)

    Unser Vermögen beträgt ca. 15.000€ auf einem Konto.
  • Hoppel

    Hat eine Antwort im Thema Wohngeld Anspruch? verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    und nochmal: es geht nicht darum, ob Du zuviel Vermögen hast oder nicht. Es geht darum, ob Du Barvermögen in welcher Höhe Du besitzt, um festzustellen, ob ein Antrag Sinn macht oder nicht. Da unter dem Begriff VERMÖGEN manche jedoch 1.000…
  • Attis

    Hat eine Antwort im Thema Wohngeld Anspruch? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Hoppel)

    So ist meine Antwort sicher nicht gemeint.
    Aber willst du, dass ich die Summe meines Vermögens mitteile? Das wird ja eigentlich auch nicht auf den Anträgen gefragt, sondern eben ob das Vermögen noch im Freibetrag ist.
    Ist anders eine…
  • Hoppel

    Hat eine Antwort im Thema Wohngeld Anspruch? verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    ok - Du willst die Frage nicht beantworten, womit ich wiederum auch nicht Deine eigentliche Frage beantworten kann. Und nein - bei meiner Frage geht es nicht um irgendwelche Freibeträge. Denn dann hätte ich wiederum nicht nach der Art des…