Erhöhung der BAföG Förderung ab 2016

Erhöhung der BAföG Förderung ab 2016

Zum Wintersemester 2016/2017 soll das BAföG reformiert und der BAföG-Satz angehoben werden. Studenten können hier also auf mehr finanzielle Unterstützung hoffen.

Noch ist leider nicht bekannt, in welcher Höhe konkret der BAföG Satz angehoben werden soll, jedoch wird erwartet, dass die Anhebung höher ausfallen wird als bisher angenommen.

Bund übernimmt die komplette Förderung

Bereits ab 2015 werden sämtliche BAföG Zahlungen durch den Bund geleistet werden. Bislang stehen die einzelnen Bundesländer für 35 Prozent der BAföG-Kosten ein. Bekanntermaßen sind die Bundesländer finanziell häufig unter Druck und haben nur ein bestimmtes, meist sehr knapp gehaltenes Budget für die Finanzierung der öffentlichen Hand zur Verfügung. Sinn und Zweck der BAföG Übernahme durch den Bund ist daher eine systematische Entlastung der Länder. Die Größenordnung der erwarteten Entlastung beläuft sich auf etwa 1,2 Milliarden Euro. Mit dem nun eingesparten Geld sollen Investitionen in den Schulen und Hochschulen getätigt werden.

Kritik an den Reformen

Allerdings fehlen auch bei diesem bildungspolitischen Schritt keineswegs die kritsichen Stimmen. Kritisiert wird momentan, dass viele Details noch nicht transparent sind. Es wird spekuliert, ob dies daran liegt, dass bewusst Informationen zurückgehalten werden, oder schlichtweg noch keine Details vorliegen. Für wahrscheinlicher wird letzteres gehalten. Weiterhin wird kritisiert, dass die neue Reform nur ein „Tropfen auf den heißen Stein“ darstellt und keineswegs in der Lage ist, die vielen Mängel die im Bildungssektor bestehen, zu beheben. Dabei wird besonders auf den Mangel an Lehrkräften an Schulen oder etwa Raumengpässe an den Universitäten angespielt.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*