Hallo,
ich habe mir schon alles mögliche über das Thema "Bafög und Fachrichtungswechsel" durchgelesen und weiß auch, dass man nach einem zweiten Fachrichtungswechsel grds auch nochmal Bafög bekommen kann, wenn die Begründung akzeptiert wird und dass dann einfach die im zweiten Studiengang verbrauchten Semester abgezogen werden.

Allerdings sieht das ja in der Praxis teilweise anders aus. Nach dem, was ich bisher so gelesen habe, sieht es zB so aus als würde ein Bafögantrag nach einem 2. Fachrichtungswechsel in Bayern grds immer erstmal abgelehnt werden.

Weiß jemand, wie das in Berlin ist?
Und lohnt es sich nicht, wenn man das in Bayern machen wollen würde, Einspruch zu erheben?


Danke im Voraus! (: