Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Luxusproblem

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.11.2016
    Beiträge
    1

    Standard Luxusproblem

    Hallo zusammen,

    da ich nichts finden konnte was auch nur anährend zu meiner Situation passt, schreib ich mal ins Forum.
    Ich arbeite bei einer Zeitarbeit die mich an den Kunden ausgeliehen hat und beziehe Wohngeld.
    Der Kunde will nun leider den Standort verlagern und macht eine Standortschliesung. Dazu muss der Kunde
    neue Strukturen am neuen Standort aufbauen. Die Mitarbeiter am alten Standort sollen möglichst lang bleiben um weiter operativ zu sein. Der Kunde wird deswegen eine Retentionsprämie in zwei Teilzahlungen an die Mitarbeiter auszahlen. Zumindest eine der Teilzahlungen ( 3750 Euro) wird in den Bewilligungszeitraum fallen.
    Jetzt die Frage: Muss ich das dem Wohngeldamt melden da es ja in den Bewilligungszeitraum fällt und wie wird das berücksichtigt. Muss ich damit rechnen das ich das ganze Wohngeld zurückzahlen muß ?
    Vielen Dank für eure Zeit.

  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.703

    Standard AW: Luxusproblem

    Hallo,

    de Zahlung ist offensichtlich Teil Deines Einkommens und wird entsprechend angerechnet. Die Anrechnung erfolgt monatsweise auf den laufenden Bezug, betrifft aber nicht den zurückliegenden Zeitraum. Daher mußt Du nicht mit Rückzahlungen rechnen, aber mit deutlich weniger oder gar kein Wohngeld für die nahe Zukunft.

    Gruß!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •