Antrag auf Wohngeld abgelehnt-Warum?

  • Hallo :)

    Ich bin Studentin und habe Wohngeld beantragt.

    Leider wurde der Antrag aufgrund der Berechnung (Paragraph 19 WoGG) abgelehnt. BAföG bekomme ich auch nicht ( wurde abgelehnt - nicht aufgrund des zu hohen Einkommens!). Ich wohne alleine in einem Studentenwohnheim in Hessen (Mietestufe II). Ich bekomme kein Kindergeld, Rente usw. und bezahle keine Krankenversicherung (wurde von meiner Eltern im Ausland bezahlt).

    Ich bin geringfügig bei 4 verschiedenen Arbeitsgeber angestellt (es scheint bisschien kompliziert aber es ist auch nicht). Im Brief wurde die Abrechnung aufgezeichnet:


    Jahreseinkommen: 8926,32 Euro

    monatliches Gesamteinkommen: 743,86 Euro

    WM: 190,85 Euro

    zu berücksichtigende Miete: 156,82 Euro


    Ich würde mich sehr freuden, wenn Sie mir erklären könnten, warum der Antrag abgelehnt wurde. Verdiene ich zu viel oder zu wenig?


    Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Hilfe.


    MFG,

    ClonAg

  • Hallo,


    vielen Dank für die schnelle Antwort :)


    Wie ist dann das Höchsteinkommen in diesem Fall ? Wie könnte ich das Höchsteinkommen errechnen?


    In meinem Fall wurde die Abrechnung anhand der Lohnabzügevon der Semesterferien , wo auch Nachtszuschläge mitgerechnet wurden. Daher war das Gesamteinkommen inzwischen höher als während des Semesters, währenddessen ich natürlich weniger arbeiten kann. In dem Formular habe ich den Lohn vom Arbeitsvertrag angegeben, er wurde jedoch nicht berücksichtigt. Das Jahreseinkommen und monatliche Gesamteinkommen würden in dem Fall entsprechend 8273,76 Euro und 689,49 Euro betragen. Ist es ein rechtskräftiger Grund zum Widerspruch?


    Dazu ist mein Einkommen aus 2 Gründen in der letzten Zeit niedriger geworden. Ein Arbeitbeger hat mir gekündigt und meine Eltern können mich nicht mehr finanziell unterstützen.


    Könnten Sie mir bitte einen Hinweis geben, wie ich das Höchsteinkommen errechnen könnte?


    Viele Grüße,

    ClonAg

  • Hallo,

    Könnten Sie mir bitte einen Hinweis geben, wie ich das Höchsteinkommen errechnen könnte?

    nein. Wir geben generell keine Hinweise darauf, wie man das Wohngeld "optimieren" könnte. Abgesehen davon hängt das "Höchsteinkommen" auch von weiteren Parametern ab und kann hier also nicht pauschal beantwortet werden.

    In dem Formular habe ich den Lohn vom Arbeitsvertrag angegeben, er wurde jedoch nicht berücksichtigt.

    Entscheidend ist nicht der Arbeitsvertrag, sondern die entsprechende Lohnbescheinigung vom Arbeitgeber.

    Könnten Sie mir bitte einen Hinweis geben, wie ich das Höchsteinkommen errechnen könnte?

    Die Frage verstehe ich nicht so ganz. Ich habe bereits in meiner ersten Antwort (Post #2) geschrieben, daß das Einkommen angesichts der sehr niedrigen Miete zu hoch ist. Warum sollte dann die Frage nach einem "Höchsteinkommen" irgendwie helfen?


    Gruß!