Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Bafög reicht nicht! Brauche Hilfe...

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    4

    Standard Bafög reicht nicht! Brauche Hilfe...

    Hi alle zusammen, ich hab damals schon mal ein Thema erstellt mit der Frage, wie viel Bafög ich bei einem Umzug ( wegen der Ausbildungsstätte ) bekommen würde.

    Damals wurde mir gesagt, dass ich 455 € bekomme, und das ist auch richtig, aber ich hab ein riesiges Problem.

    Eigentlich bin ich zu stolz, um das hier oder sonst wo loszuwerden, aber anders geht es nun mal ( leider Gottes ) nicht.

    Mein Situation:

    Ich bekomme 455 € (Bafög) + 150 € (Kindergeld) monatlich, was grob gesagt zu 600 €/monat führt. Aber die Sache ist, ich besuche eine Berufskolleg, die mich 300 € im Monat kostet. Ich wohne allein und hab Kosten zu tragen. Das Berufskolleg wird momentan noch von meinen Eltern finanziert, was aber auf Dauer nicht klappt (meine eltern sind leider keine Millionäre ). Ich muss monatlich noch Fahrtkosten, Strom, Miete, NK etc. bezahlen. Lange Rede, kurzer Sinn; Ich hab kaum 50-55 € im Monat für Lebensmittel. Ich ernähre mich eigentlich ziemlich monoton ( Nudel, Reis & Wasser ). Ich weiß, dass das nicht Gesund ist, aber ich hab kein Geld für eine "richtige" Lebensmittel. ( Handy, Telefon usw. sind für mich schon "Luxus" geworden und darauf musste ich schon lange verzichten / Abgesehen davon, dass ich erst 21 Jahre jung bin, hab ich auf alles verzichtet, was man "normalerweise" in diesem Alter macht, bin schon ewig nicht mehr draussen in der "disco" oder ner "Bar" gewesen, weil ich damit nich das nötige kleingeld habe) Und so langsam merke ich auch, dass mich das auf psychischer Ebene kaputt macht, ich werd langsam zum Zyniker und pessimist dadurch. Ich mach mir jeden verdammten Tag Gedanken darüber, wie ich meine Situation verbessern kann. Klar könnte ich arbeiten gehen, aber ich bin täglich von 5 uhr - ca. 17:30 uhr im Kolleg ( + Fahrt ). Und bei diesen Zeiten ist es eigentlich schon unmöglich einen nebenjob zu finden. Ich hatte einen Wochenendjob, welches ich jetzt nicht mehr hab, weil ich nicht mehr klar komme mit alldem. Ich will nicht von Vaterstaat leben, aber ich glaube, ohne, dass der staat mir unter die arme greift, schaffe ich das nicht. Die Sache ist, ich bin mit der Beste aus meiner Klasse, weil ich es wirklich schaffen will, aber ohne Geld geht das leider nicht.

    Und jetzt zu meiner Frage...

    Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, irgendeinen Antrag auf Geld neben dem Bafög zu stellen?

    Darlehen von der Bank oder vom Staat will ich eigentlich nach dem Berufskolleg ( wenn ich anfange zu studieren ) beantragen.

    Könnt ihr mir irgendwie weiterhelfen? Das wäre sowas von Göttlich von euch... denn wie gesagt, ich merke es, wie es mich langsam auf psychischer ebene zerreißt...



    PS:
    Es gibt viele Leute in Deutschland, die sagen, dass es hier keine Armut gibt, aber was ist es dann, was ich hier durchlebe und durchmache??? Auch hier in deutschland gibt es armut, das Problem hierbei ist nur, dass niemand hinschaut... ( das musste ich loswerden, sorry )


    Danke...

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2009
    Beiträge
    12

    Standard

    Hallo,

    das ist Deutschland! Du musst leider mit dem Geld auskommen. In deiner Situation sind leider sehr viele Azubis bzw. Schüler! Du kannst einen Antrag beim Arbeitsamt, Wohnungsamt, Sozialamt etc. stellen und und wirst immer eine Ablehnung bekommen, denn für die spielt keine Rolle, dass du Schulgeld zahlen musst. Alle deine Ausgaben interessiert sie nicht. Ihre Begründung lautet: du kannst dir billigere Wohnung suchen und eine Schule, welche weniger Geld kostet oder sogar kostenlos ist. So lange du diese Möglich hast, bekommst du nichts.

    Das ist absolut unmenschlich und ich sehe das überhaupt nicht ein, dass Menschen, die gar nichts machen wollen, Harz4 bekommen und mehr Geld in der Tasche haben, als Schüler, welche 8 Stunden täglich in der Schule lernen und dann noch zu Hause, und versuchen aus ihrem Leben etwas zu machen. Unsere Regierung ist absolut judenfeindlich. Dazu kriegen diese Harz4 Empfänger noch alle Rechnungen bezahlt wie Nachzahlung fürs Wasser, Wärme...

    Mein Bekannter hatte ein interessantes Gespräch mit einem File-Manager beim AA und dieser sagte ihm, dass nur max. 20% der Haz4-Empfänger überhaupt arbeiten wollen. Ich kann jedoch diese Leute auch verstehen, denn warum soll ich etwas machen wenn ich das auch kostenlos bekomme.

    Absolut keine Gerechtigkeit und du kannst nichts machen.
    Es gibt ein Darlehen für Studenten und Azubis, vielleicht wäre das was für dich.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2009
    Beiträge
    12

    Standard

    Noch ein Nachtrag:

    Du schreibst immer, du willst nicht vom Vaterstaat leben. Was die meisten nicht realisiert, dass ihnen das Geld zusteht! Deine Eltern zahlen steuern, deine Großeltern haben steuern gezahlt und du wirst steuern zahlen. Das Geld steht dir zu! Für den Staat wäre es überhaupt kein Problem uns paar Jahre finanziell zu unterstützen, damit wir nicht unter der Armutsgrenze leben müssen. Das investierte Geld bekommt der Staat x-fach zurück. In Deutschland fehlen qualifizierte Fachkräfte, aber anstatt in die Jugend zu investieren, wird das Geld für anderes verschwendet.

Ähnliche Themen

  1. BAföG reicht nicht aus, was kann ich machen?
    Von Dolphin Starbeam im Forum Schüler-BAföG
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 10:48
  2. Was ist, wenn es nicht reicht?
    Von angie im Forum Anspruch und Antrag
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 08:22
  3. Bafög reicht nicht
    Von TimmN8 im Forum Meister-BAföG
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.2008, 14:08
  4. Bafög reicht nicht
    Von TimmN8 im Forum Meister-BAföG
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 12:22
  5. Bafög reicht nicht, was tun?
    Von nimhrais im Forum Anspruch und Antrag
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 23:44

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •