bafoeg-aktuell.de » News

BAföG sehr gefragt

Immer mehr Studenten und Auszubildende nehmen das BAföG in Anspruch, was die Ausgaben des Bundes nach oben schnellen lässt. Gleichzeitig mit dieser Entwicklung werden Änderungen bei dem BAföG gefordert.

Gab der Bund im Jahr 2008 noch 2,3 Milliarden Euro für die Ausbildungsförderung aus, steigen diese Ausgaben im Jahr 2010 auf fast 2,9 Milliarden Euro. Im gleichen Zeitraum stieg die Zahl der geförderten Studenten um rund 60.000 auf nunmehr 585.000 Menschen an. Die Erhöhung der Ausgaben für das BAföG begründet sich jedoch nicht nur allein mit der Zunahme der Anspruchsberechtigten, sondern auch mit der Erhöhung der Fördersätze um 2 % im Jahr 2008.

Durchschnittlich erhält ein Student 436 Euro je Monat BaföG. Bei den Schülern sind es durchschnittlich 357 Euro.

Angesichts dieser Zahlen fordern der Deutsche Gewerkschaftsbund und das Deutsche Studentenwerk umfassende Änderungen bei dem BAföG. So soll das BAföG automatisch an der Preis- und Einkommensentwicklung angepaßt werden und die Anspruchsvoraussetzungen erweitert werden. Auch müssten die Freibeträge um mindestens 6% und die Bedarfssätze um mindestens 5% erhöht werden. Weiterhin fordern beide Organisationen eine andere Verfahrensweise bei einem Fachrichtungswechsel und eine Ausweitung der Förderungshöchstdauer.

Auch die FDP verlangt eine Anpassung bei dem BAföG. Nach ihrer Meinung sollte noch dieses Jahr eine Erhöhung der Freibeträge zwischen 2 und 5 % möglich sein.

Schreiben Sie hier IHRE MEINUNG zu diesem Beitrag! »

1 Kommentar zu "BAföG sehr gefragt"

  1. Novakova

    ich würde zum Bafög Leistungsstipendium einführen
    wird Studienzeit verkürzen und auch Bafög Auszahlung kürzen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Die letzten Beiträge aus dem Forum